Große Spende durch die Handball-Allstars

Große Spende durch die Handball-Allstars
(verfasst von Max Prigge, Foto: Bernd Nissen)

Große Spende durch die Handball-AllstarsDie Deutsche Osteogenisis imperfecta (Glasknochen) Betroffene e. V. erhielt am Sonnabend, 16.09.2017, eine Spende in Höhe von 2.500 Euro von der HSG Horst/Kiebitzreihe. Möglich wurde dies durch ein Benefizspiel der 1. Herren der „Haie“ – Spitzname des Vereins – gegen die Handball-Allstars, die mit ehemaligen deutschen Nationalspieler gespickt ist. Diese Spende wird zur Finanzierung von Seminaren und Informationsveranstaltungen, wie zum Beispiel das kommende Seminar über die Pflegeversicherung im November, verwendet.

Seit 2010 spielen die Jungs um Christian Schwarzer, Stefan Kretschmar, Daniel Stephan und Co. für gute Zwecke. „Wir wollen versuchen, Menschen zu helfen, die nicht so viel Glück wie wir hatten und nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen“, erklärte Christian Schwarzer bei der Checkübergabe die Motivation seiner  alten Sportskameraden. Übergeben wurde der Check an die DOIG, vertreten durch den 1. Stellvertreter Max Prigge, von Herrn Jan Buchholz von der Commerzbank Elmshorn.  Neben der Glasknochen-Gesellschaft wurden auch zwei weitere Projekte mit je 2.500 Euro unterstützt, sodass insgesamt 7.500 Euro für gute Zwecke eingespielt wurden.

Dass die alten Haudegen auch handballerisch noch viel draufhaben, bewiesen sie beim Spiel gegen den Landesligisten. Mit 33:25 (18:10) gewannen sie das Spiel souverän und mit dem ein oder anderen Kunststück.

Die Deutsche Gesellschaft für Osteogenesis imperfecta (Glasknochen) Betroffene e. V. möchte sich ganz herzlich bei der HSG Horst/Kiebtzreihe für die Spende bedanken, die ebenfalls ein tolles Rahmenprogramm zu ihrem Benefizspiel anboten. Ebenso geht ein großer Dank an alle Sponsoren des Vereins, die dieses Spiel überhaupt erst möglich machten sowie an die Allstars. Persönlich hervorzuheben sind für die DOIG hier der Trainer der Haie und Torwart der Allstars Michael Krieter, für die nette Organisation und schnellen Entscheidung die DOIG zu unterstützen, und auch an den persönlichen Vermittler Jean Baruth, der den Kontakt zu den Organisatoren erst herstellte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.