Gut besuchtes Benefizkonzert in der Elbphilharmonie

Am 5. November präsentierte das Ensemble Tityre in der Elbphilharmonie sein eigens für diesen Abend zusammengestelltes Programm „Englische Komponist*innen – unbeschreiblich weiblich!“ im Rahmen eines Charity-Konzertes. Der Hamburger Verein „Friends of Britain“ und der Lions Club Hamburg-Altona veranstalten diese Erstaufführung zugunsten der Internationalen Glasknochengesellschaft.

Das diesjährige Herbst-Konzert der beiden anglophilen Organisationen stand im Zeichen britischer Musikgeschichte, die von Frauen geschrieben wurde und wird: Kammermusik aus drei Jahrhunderten war zu hören, von der Triosonate einer anonymen barocken Komponistin über eine Schauspielmusik der Komponistin und Kämpferin für das Frauenwahlrecht Ethel Smyth bis zu Cecilia McDowall, Jahrgang 1951, die beim Konzert anwesend war und deren vielseitiges Werk einen Schwerpunkt des Programms bildete. Das 1994 gegründete Ensemble Tityre hat sich mit musikalisch-literarischen Programmen einen Namen gemacht, etwa zu Leben und Werk von Coco Chanel und Astrid Lindgren.

Der Verein Friends of Britain e. V. und der Förderkreis Lions Club Hamburg-Altona e. V. haben das Charity-Konzert in Kooperation mit der niederländischen OI-Stiftung care4brittlebones (www.care4brittlebones.org) initiiert. Der Konzerterlös fließt in die aktuelle Forschung im Bereich der Osteogenesis imperfecta.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.