Bewerbungsworkshop für Jugendliche

Wir freuen uns, den für unsere Online-Jahrestagung angekündigten Bewerbungsworkshop für Jugendliche nachholen zu können!

Wann im Bewerbungsprozess ist der richtige Zeitpunkt, die eigene Behinderung zu thematisieren? Wie, wann und mit wem spricht man über Unterstützungsbedarf im Beruf? Eine klare Grundhaltung zur eigenen Beeinträchtigung ist Voraussetzung für eine offene Kommunikation. Wir betreiben deshalb Selbstreflexion und bekommen Antworten auf Fragen wie: Woher bekomme ich die Unterstützung, die ich benötige? Welche Anlaufstellen gibt es, und was bieten sie auf finanzieller und fachlicher Ebene?

wann:                Samstag, 13. November 2021, 16:00Uhr
wo:                    Online-Veranstaltung (Zoom)
wer:                  Jugendliche DOIG-Mitglieder 
Anmeldung:   per E-Mail an info@oi-gesellschaft.de
Wenn du dich angemeldet hast, bekommst du den Link zur Veranstaltung  einige Tage vor der Veranstaltung zugeschickt. 

Du hast spezielle Fragen, Anregungen oder Wünsche? Schicke sie gerne vorab per E-Mail an info@oi-gesellschaft.de, wir leiten das an die Referentin weiter. Da die Veranstaltung sehr auf die individuellen Situationen und Bedürfnisse der Teilnehmenden ausgerichtet sein soll ist eine solche Kontaktaufnahme sogar ausdrücklich erwünscht. Schreib uns also gerne, was dein Berufswunsch, Traumjob, deine Erfahrungen oder deine Fragen sind!

Referentin und Workshop-Leiterin: Elmas Yilmaz
„Eine negativ ausgelegte Kommunikation in Bezug auf Inklusion auf dem Arbeitsmarkt verstärkt Vorurteile und stützt die sogenannten Barrieren in den Köpfen von Arbeitnehmer*innen und Arbeitgeber*innen. Dadurch wird die berufliche Teilhabe erschwert bzw. sogar verhindert. Oft beschäftige ich mich mit Fragen wie: Warum ist es nicht selbstverständlich, mit einer Behinderung am Arbeitsleben teilzuhaben? Was hindert den/die Arbeitgeber*in daran, jemanden mit Behinderung einzustellen? Warum leben wir in einer Gesellschaft, die kategorisiert in funktionsfähig und nicht funktionsfähig?“

Die Dipl. Sozialwissenschaftlerin Elmas Yilmaz hat einen Abschluss als Interkulturelle Trainerin/ Schwerpunkt Inklusion, als Fachkraft für Inklusion – und zudem als Bautechnische-Assistentin. Elmas Yilmaz engagiert sich seit 2003 ehrenamtlich bei der beruflichen und sozialen Integration von Migranten/-innen. Sie war Ordentliches Mitglied im Integrationsrat der Stadt Oberhausen (2005-2010, Vertretung im Sozialrat und im Beirat für Menschen mit Behinderung). Außerdem ist sie seit Mai 2019 bei Pro Mobil e. V. – Verein für Menschen mit Behinderung ehrenamtlich tätig.

Im Frühjahr 2021 war sie beim Bewerbungstag für Studentinnen mit Behinderung und Arbeitgeber*innen beim Hildegardis-Verein in Berlin für das Bewerbungs-Training der Studentinnen zuständig. Für die Arbeitgeberseite hat sie bei derselben Veranstaltung Input zur Arbeitsplatzgestaltung und Hilfsmittel gegeben, sie kennt sich also auch mit Fördermitteln aus.

Wir freuen uns sehr, dass wir mit Elmas Yilmaz eine kompetente Referentin für den Bewerbungsworkshop für Jugendliche gewinnen konnten!